Die Individuellen Gesundheitsleistungen – kurz IGeL - sind Leistungen, die über das vom Gesetzgeber definierte Maß einer zweckmäßigen und wirtschaftlichen Patientenversorgung hinausreichen und daher von den gesetzlichen Krankenversicherungen nicht gedeckt sind.

Die Definition der Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit aus der Sicht eines Orthopäden ist nicht immer konform mit der des Gesetzgebers. Ein Beispiel ist etwa die Behandlung einer Kalkschulter. Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen eine in den meisten Fällen überflüssige operative Versorgung, die um das vielfache teuerer ist als die in den meisten Fällen sehr wirksamme Stosswellentherapie, die jedoch von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommem wird.

Intraartikuläre Injektionstechniken Arthrosetherapie (Hyaluronsäure, Traumazeel)
Arthrose ist eine so genannte degenerative Erkrankung. Es handelt sich dabei um den krankhaften Verschleiß einzelner oder mehrerer Gelenke...
"Biovitzell-Therapie" als Arthrosetherapie
Diese Therapie dient der Behandlung von Erkrankungen und Beschwerden des Bewegungsapparats und der Wirbelsäule, sowie Osteopenie und Osteoporose, die häufig mit Vitaminmangel und erhöhtem Vitaminverbrauch einhergehen...
Naturheilkundliche, alternative Infiltrationsverfahren, Traumazeeltherapie
Die Traumazeel Therapie ist seit über 50 Jahren eine anerkannte und erfolgreiche Therapie bei chronischen, entzündlichen und strak überbelastenden Gelenkbeschwerden...
Infusionstherapie mit Vitamin- und immunstimulierenden Substanzen (individuell)
Diese Therapie dient der Behandlung von Erkrankungen und Beschwerden des Bewegungsapparats und der Wirbelsäule, sowie Osteopenie und Osteoporose, die häufig mit Vitaminmangel und erhöhtem Vitaminverbrauch einhergehen...
Sportmedizinische Beratung und Untersuchungen
Diese Untersuchung ist zur Feststellung der Belastbarkeit unter Sportbedingungen, unter erhöhtem Trainingsaufwand und erhöhter kardiopulmonaler Beanspruchung notwendig und wird auch von den meisten Sportvereinen zur Aufnahme gefordert...
Magnetfeldtherapie
Die Magnetfeldtherapie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, bei der mit Magnetfeldern gearbeitet wird. Zum Einsatz kommen Magnetfelder mit unterschiedlichen Intensitäten, die durch Matten, Spulen oder Magnetkissen erzeugt werden...
Alternative Schmerztherapie / Fussreflexzonentherapie /
Die Fußreflexzonentherapie ist ein Heilverfahren, bei dem durch die Reizung von Nervenendpunkten am Fuß eine Wirkung in Form von Entspannung, Schmerzlinderung und Krankheitsheilung auf den Gesamtorganismus erzielt wird...
Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWL)
Viele Schmerzen am Bewegungsapparat lassen sich auf chronische Sehnen- und Muskelansatzreizungen zurückführen. In diesen Fällen ist das seit vielen Jahren bewährte Verfahren der extrakorporalen Stoßwellentherapie eine schnell wirksame, wenig aufwendige, nicht-invasive und gewebeschonende Therapiemöglichkeit...
Knochendichtemessung (DEXA)
Die Osteodensitometrie zählt zu den genauesten und präzisesten Verfahren zur Bestimmung des Mineralsalzgehaltes der Knochen. Sie stellt die Basisuntersuchung in der Osteoporosediagnostik dar und ermöglicht eine Einschätzung des Frakturrisikos...
Vibrationstherapie
Der V-ACTOR (Vibrationskopf) leitet gezielt erzeugte Vibrationsempulse in das Gewebe. Durch Kompression und Dekompression wird die Mikrozirkulation in den Muskeln verbessert. Stoffwechsel-und Schlackenstoffe werden über das Blut und die Lymphe abtransportiert. Dehnung der Muskelfasern führt zur Normalisierung des Muskelspannungszustandes weil Verkürzungen und Verhärtungen aufgelöst werden...